Simbabwe & Sambia

Für lange Jahre habe ich von einer Reise nach Zimbabwe abgesehen – ich wollte auf keinen Fall eine Diktatur unterstützen. Letztlich entschied ich mich dann im Jahr 2017 doch dafür, durch den Tourismus kommt wenigstens etwas Geld ins Land und er ist einer der Sektoren, in dem die Einheimischen gut bezahlte Arbeit finden können. Und so kam es, dass ich genau im rechten Moment im Land war – zum Staatstreich, auf den umgehend ein grosses Fest folgte – Menschen tanzten auf den Strassen.

Die Landschaften in diesem Land sind wunderschön – gewaltige Felsformationen, saftiges Grün. Ich hatte immer wieder das Gefühl durch einen grossen Park zu reisen, wenn ich mit dem Auto von einem Nationalpark zum nächsten fuhr – riesige Bäume, Wiesen, Blumen.